Gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit: Das hilft, um während und nach der Grippe wieder gesund zu werden.

Gegen Müdigkeit und Abgeschlagenheit: Das hilft, um während und nach der Grippe wieder gesund zu werden.

Die Grippe breitet sich allzu leicht aus, wenn eine infizierte Person hustet oder niest (1). Und wenn Sie die Grippe erwischt hat, können die Symptome sehr unangenehm werden. Fieber, Husten, Halsschmerzen, Kopfschmerzen sowie Muskel- und Gelenkschmerzen führen dazu, dass Sie sich unwohl und erschöpft fühlen (1)(2). Und selbst wenn sich Ihre Symptome bessern, fühlen Sie sich möglicherweise weiterhin müde (4).

Was können wir also während und nach der Grippe erwarten? Schauen wir uns die verschiedenen Stadien der Grippe genauer an und welche Schritte Sie unternehmen sollten, um Ihre Genesung zu unterstützen, wenn sich die anfängliche Erschöpfung in "Grippemüdigkeit" verwandelt.

Die ersten Tage der Grippe

Bei einer Grippeinfektion merken Sie erste Beschwerden nach ein bis vier Tagen (1) nach der Ansteckung mit dem Virus. Die Symptome entwickeln sich sehr schnell und Sie fühlen sich sehr unwohl (1).

Um Ihre Genesung zu unterstützen, sorgen Sie für ausreichend Ruhe und Schlaf und halten Sie sich warm (1). Bitten Sie Ihren Arzt um ein Medikament, um die Temperatur zu senken und Ihre Schmerzen zu lindern (1); Sie werden sich dann etwas wohler fühlen.

Essen Sie etwas Gesundes, wenn es möglich ist (5). Aber auch wenn Sie keinen Appetit haben, müssen Sie viel trinken, um die durch das Schwitzen verloren gegangene Flüssigkeit zu ersetzen (3). Saft und Wasser sind eine gute Idee, Alkohol sollten Sie vermeiden (5).

Senioren gehören zur Risikogruppe für schwere Verläufe einer Grippe (1). Es empfiehlt sich deshalb, einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann spezielle antivirale Arzneimittel verschreiben, die am besten wirken, wenn Sie sie innerhalb von 48 Stunden nach Beginn Ihrer Grippesymptome einnehmen (1). Aufgrund unseres Alters brauchen wir möglicherweise früher und schneller ärztliche Hilfe als andere, insbesondere wenn wir eine langjährige und chronische Krankheit haben (1)(2).

Höhepunkt der Grippe

Die Symptome sollten in den nächsten Tagen ihren Höhepunkt erreichen. Trinken Sie weiterhin viel, um den Flüssigkeitsverlust durch Schweißausbrüche und eine laufende Nase zu ersetzen. Stellen Sie sicher, dass Sie immer noch viel Ruhe haben und sich gesund ernähren (5).

Es ist wichtig, während einer Grippeinfektion nicht zu rauchen, da es sich um eine Atemwegserkrankung handelt. Die Grippe kann sowohl Ihre Lunge als auch Ihre Nasenwege infizieren - Bereiche, die ebenfalls vom Rauchen geschädigt werden (6).

Wenn Ihre Symptome schwerwiegender werden oder sich sogar eher verschlimmern als verbessern, suchen Sie dringend einen Arzt auf (2).

Von der Erschöpfung zur “Grippemüdigkeit”

Sie sollten sich nach circa einer Woche viel besser fühlen, Ihre Grippe ist aber noch nicht vorbei. Sie haben nun das Stadium der “Grippemüdigkeit” erreicht, wodurch Sie sich möglicherweise einige Zeit schlapp fühlen (4).

Selbst wenn sich unsere Symptome bessern, fühlen wir uns möglicherweise weiterhin erschöpft (4). Die allgemeine Müdigkeit und der Husten können zwei bis drei Wochen andauern. Trinken Sie daher weiterhin viel Flüssigkeit und ernähren Sie sich gesund (3).

Auch wenn Sie sich fit halten möchten, warten Sie mit dem Training, bis Ihr Fieber abgeklungen ist (7). Sie könnten versucht sein, direkt zu Ihrer normalen Routine zurückzukehren, aber Sie werden die Symptome damit nur verschleppen. Es ist am besten, wenn Sie Ihr erstes Training kurz und leicht halten und sich mit der Zeit allmählich wieder steigern (7).

Auch wenn wir uns sehr unwohl fühlen, müssen wir gut auf uns aufpassen, wenn uns die Grippe erwischt hat. Unser Alter bedeutet, dass wir einem höheren Risiko für einen schweren Verlauf der Grippe ausgesetzt sind. Daher ist es wichtig, dass wir uns an diese einfachen Schritte halten, um unsere Genesung während der Grippe zu unterstützen – von der Erschöpfung im Anfangsstadium bis zur Grippemüdigkeit, die wir noch Wochen danach erleben können.


Referenzen
(1) https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/grippe-influenza/#c808
(2) https://www.erkaeltungs-ratgeber.de/grippe/symptome
(3) https://www.apotheken-umschau.de/Grippe
(4) https://www.hno-aerzte-im-netz.de/krankheiten/influenza/anzeichen-und-verlauf.html
(5) https://www.freundin.de/lifestyle-gesundheit-grippe
(6) https://www.erkaeltet.info/grippe/faq/risiken/rauchen/
(7) https://www.erkaeltungs-ratgeber.de/grippe/sport

Kommentare

Kommentar schreiben