Wie Ihr Immunsystem die Grippe verhindert

Wie Ihr Immunsystem die Grippe verhindert

Sie sind sich wahrscheinlich schon bewusst, dass Ihr Immunsystem Sie gegen Bedrohungen beschützt, inklusive Bakterien, Parasiten, die Infektionskrankheiten verursachen als auch Viren - einschließlich der Grippe (1). Aber wie genau sieht Ihr Immunsystem aus? Und wie hilft es Ihnen, die Grippe abzuwehren?

Stellen Sie sich Ihr Immunsystem als eine gemischte Kampfeinheit vor. Diese besteht unter anderem aus Ihrer Haut, Schleim, winzigen Haaren und verschiedenen Arten von weißen Blutkörperchen. Diese arbeiten zusammen, um Sie vor externen Invasoren zu schützen, einschließlich dem Virus, der die Grippe verursacht.

Ihre Haut bildet Ihre erste Verteidigungslinie - eine physische Barriere, die in der Lage ist, alle Eindringlinge zu erfassen und zu töten, die versuchen, sie zu durchdringen (2). Wie können Eindringlinge, wie der Grippe-Virus, dennoch erfolgreich in Ihren Körper eindringen?

Ihre Atemwege bieten ihnen eine Eintrittsmöglichkeit. Allerdings hat dieser „Eingangshafen“ gut entwickelte Verteidigungsmechanismen. Diese beinhalten Schleim, die den Virus erfassen können, und kleine Haare, die dann den Schleim aus Ihrem Körper (2) befördern.
Wenn diese Abwehr scheitert, hat Ihr Körper noch einige andere Optionen zur Verfügung. Wenn ein Virus in eine Ihrer Zellen eindringt, erkennt die Zelle diesen Eindringling innerhalb von Minuten und initiiert eine Kaskade von chemischen Signalen, um die Abwehr zu mobilisieren (2). Einige dieser Chemikalien regulieren Ihre Verteidigung nach oben oder unten und andere signalisieren den benachbarten Zellen, ähnliche Verteidigungsreaktionen zu starten (2). Wieder andere beschädigen den Virus selbst (2). Wenn das nicht ausreicht, um den Virus zu töten, zerstört sich die Zelle manchmal sogar selbst, um zu verhindern, dass sich der Virus weiter ausbreitet (2).

Erinnern Sie sich? Wir haben oben erwähnt, dass eine infizierte Zelle chemische Signale senden kann, um Ihre Abwehr zu mobilisieren. Einige dieser Signale ziehen weiße Blutkörperchen an, die als T-Zellen bekannt sind (2). Diese T-Zellen können die infizierten Zellen verfolgen, binden und töten. Dies hindert den Grippevirus an einer weiteren Ausbreitung.

In der Tat hat Ihr Körper eine Reihe von verschiedenen Arten weißer Blutkörperchen, einschließlich B-Zellen sowie T-Zellen. B-Zellen produzieren Antikörper, die unter anderem Viren (1) neutralisieren.

Sobald T- und B-Zellen zum ersten Mal aktiviert wurden, um auf einen bestimmten Virus zu reagieren, werden sie sich Ihr ganzes Leben lang an diesen Virus erinnern (2). Dieses Gedächtnis ermöglicht es Ihren T- und B-Zellen sofort zu reagieren, wenn derselbe Virus versucht, Sie erneut zu infizieren (2).

Ihr Immunsystem intakt zu halten, ist beim Kampf gegen die Grippe sehr wichtig. Ernähren Sie sich gut und halten Sie es fit.


Quellen
(1) https://www.gesundheitsinformation.de/wie-funktioniert-das-immunsystem.2225.de.html
(2) http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/infektionen-und-immunsystem.php

Kommentare

Kommentar schreiben