Grippe und Diabetes: Wie wirkt sich die Grippe auf meine Blutzuckerwerte aus?

Grippe und Diabetes: Wie wirkt sich die Grippe auf meine Blutzuckerwerte aus?

Die Grippe kann bei jedem einen schweren Verlauf nehmen. Doch Menschen mit chronischen Erkrankungen wie Diabetes können ein deutlich höheres Risiko für Komplikationen und eine stationäre Behandlung haben (1). Letztendlich kann alles, was Ihre Gesundheit beeinträchtigt, Folgen für Ihre Diabetes-Erkrankung haben. Auch hat die Grippe Auswirkungen auf Ihren Blutzuckerspiegel, sodass sich dieser schwieriger kontrollieren lässt (2)(3)

Risiko für Hypo- oder Hyperglykämie

Die Grippe verursacht für gewöhnlich einen Anstieg der Blutzuckerwerte (2). Warum? Weil Ihr Körper während einer Krankheit den Zuckeranteil im Blut erhöht, um diese Krankheit zu bekämpfen (2). Bei Diabetikern kann dieser erhöhte Zuckeranteil zu einer Hyperglykämie führen, wenn Ihre Blutzuckerwerte zu hoch sind (4).

Wenn Sie Typ-1-Diabetes haben, könnten auch Ihre Ketonwerte zu stark ansteigen (5). Sie könnten daraufhin in ein diabetisches Koma fallen, das äußerst schwerwiegend sein kann, wenn es nicht behandelt wird (6).

Wenn Sie Medikamente einnehmen, die eine Hypoglykämie verursachen können (2), besteht möglicherweise ein Risiko, dass Ihr Zuckeranteil im Blut zu niedrig wird, wenn Sie während der Krankheit nicht genügend Kohlenhydrate zu sich nehmen.

Dazu kommt, dass einige Grippemedikamente relativ viel Zucker enthalten können, was es zusätzlich erschweren könnte, Ihre Blutzuckerwerte zu kontrollieren (7).

Blutzuckerwerte messen

Wenn Sie an Grippe erkranken, ist es wichtig, dass Sie Ihre Blutzuckerwerte öfter als sonst messen (2)(3). Die Grippe kann Symptome der Hypo- oder Hyperglykämie verdecken, die beide schwerwiegend sein können, wenn sie nicht schnell genug behandelt werden (6). Wie oft Sie Ihre Blutzuckerwerte messen, hängt von Ihren besonderen Umständen und den Medikamenten, die Sie einnehmen, ab (2).

Und falls Sie Typ-1-Diabetes haben, sollten Sie bei hohen Blutzuckerwerten Ihre Ketonwerte ermitteln (3).

Die Grippe allein wäre schon ernsthaft genug. Schwerwiegender ist sie jedoch für Menschen mit Diabetes.


Quellen
(1) https://www.stiftung-gesundheitswissen.de/wissen/grippe/behandlung
(2) https://www.gesundheit.gv.at/aktuelles/archiv-2017/grippe-pflege-zuhause
(3) https://www.bag.admin.ch/.../pflege-zu-hause.html
(4) https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/grippe-influenza.html#c4375
(5) https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/hygiene-so-schuetzen-sie-sich-und-andere-vor-der-grippe-1
(6) https://www.rki.de/.../Influenza/Influenza_Heim_pdf.pdf
(7) https://www.rki.de/.../Influenza/Influenza_Heim_pdf.pdf

Kommentare

Kommentar schreiben